Sie sind hier: Startseite » Aktuelles » Thema Aktuell

Thema Aktuell

Diabetes und Fußpflege

Unsere Füße sollen heute im Mittelpunkt stehen. Sie bilden das Fundament unseres Körpers und werden in unserem Leben so mit am meisten belastet. Sie ermöglichen uns eine Vielzahl von Bewegungsmöglichkeiten vom normalen Gehen bis zum beschwingten Tanzen. Trotz ihrer wichtigen Aufgaben werden sie oft nur sehr schlecht gepflegt, schlechtes Schuhwerk, zuwenig Luftzufuhr und viele Fehlbelastungen führen bei vielen Menschen zu Fußschäden.

Eine besondere Gruppe von Menschen muss allerdings besonders aufpassen: Diabetiker. Die „Zuckerkrankheit“ zerstört die Nervenbahnen, was sich durch Kribbeln und Schmerzen ankündigt und damit endet, dass der ganze Fuß nicht mehr wahrgenommen wird. Sie bemerken nicht mehr, ob sie kleine Verletzungen oder Risse haben. Wenn sich dann der Fuß dort entzündet, bilden sich Geschwüren, die nur schwer wieder abheilen. Man spricht dann vom sogenannten „diabetische Fuß“. Nur regelmäßige Kontrolle des Fußes kann die Verletzungen an das Tageslicht bringen, wenn nötig mit einem Spiegel oder regelmäßig beim Arzt oder bei einer Fußpflege.

Pflegetipps für Zuhause!

Zur Pflege gehören das tägliche Fußbad in lauwarmen Wasser, aber höchstens für 5 Minuten. Da die Temperatur des Wasses u, U. nicht mehr richtig wahrgenommen und eingeschätzt werden kann, sollte unbedingt ein Badethermometer verwendet werden Denn durch das Aufweichen wird die Faut am Fuß verletzungsanfälliger. Nach dem Bad müssen die Füße und besonders die Zehenzwischenräume gut getrocknet werden um ebenfalls Verletzungen und auch Pilzbefall vorzubeugen. Hierbei bitte mehr mit dem Handtuch tupfen als stark zu reiben. Eine gute Fußcreme erhält anschließend die Elastizität der Haut.

Die Fußnägel sollen nicht mehr geschnitten , sondern am besten abgefeilt werden. Hornhautverwachsungen entfernt man schonend mit einem Bimsstein. Chemischen Tinkturen greifen die Haut viel zu stark an.

Zu guter Letzt ist natürlich gut sitzendes Schuhwerk wichtig welches keine Druckstellen verursachen darf. Auch hier gibt die regelmäßige Fußkontrolle wichtige Rückschlüsse, ob alles in Ordnung ist.

Ich hoffe nicht nur die Diabetiker haben aufmerksam mitgelesen, sondern alle sollten Ihre Füße aufmerksam pflegen, wir verlangen Ihnen schließlich eine Menge ab und erwarten, dass sie uns nicht im Stich lassen. Ihre Apotheke berät Sie gerne in der Wahl der richtigen Fußpflegemittel.